Röntgen

Konventionelles Röntgen (ohne Kontrastmittel)

Hierzu rechnet man sämtliche Skelettaufnahmen vom Schädel bis zum Fuß sowie auch das Herz-Lungen-Röntgen.

Diese Untersuchungen können sofort, auch ohne Voranmeldung oder Vorbereitung durchgeführt werden.
Sie stellen den Großteil der Röntgenuntersuchungen dar.




Röntgenuntersuchungen mit Kontrastmittel für Magen-Darmbereich

Diese Untersuchungen werden mit digitalem Röntgen durchgeführt, wodurch die Strahlenbelastung deutlich reduziert wird.


Magenröntgen

Magenröntgen
Hierbei wird die Speiseröhre als auch Magen und Zwölffingerdarm mittels Kontrastmittel dargestellt.


Dickdarmröntgen (Irrigoskopie)

Bei dieser Untersuchung wird der Dickdarm mittels Kontrastmittel und Luft (Doppelkontrast) dargestellt.


Röntgenuntersuchungen des Harntraktes

Um die Nieren sichtbar zu machen wird ein Kontrastmittel in die Armvene verabreicht. Dieses wird über die Niere ausgeschieden. Mit dieser Untersuchung können Niere, Harnleiter und Blase beurteilt werden.


Phlebographie ( Röntgen der Beinvenen)

Bei Verdacht auf Thrombosen bzw. bei Krampfadern werden die Venen mittels Kontrastmittelinjektion zur Darstellung gebracht.