Ultraschall

Mittels Ultraschall können sowohl ein Großteil der inneren Organe als auch oberflächliche Veränderungen beurteilt werden.
Diese Untersuchungsmethode ist vollkommen risikofrei, da Schallwellen und keine Röntgenstrahlen zur Anwendung kommen.

Für die Abklärung der Oberbauchorgane (Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Milz und Nieren) muss der Patient zum Zeitpunkt der Untersuchung nüchtern sein.

Für die Untersuchung des Unterbauches (Blase, Beckenorgane) ist eine volle Blase erforderlich.

Für die restlichen Untersuchungen (Brust, Schilddrüse, oberflächliche Raumforderungen und Gelenke) ist keine Vorbereitung erforderlich.